Felix Möller – Bündnis 90/Die Grünen

Wie stehen Sie zu einer regulierten Abgabe von Cannabis?

Das finde ich den richtigen Weg.Die Gefahren durch Cannabis scheinen mir nicht größer zu sein als die Gefahren durch Rauchen und Alkohol. Daher befürworte ich eine gesetzliche Regelung, die von der Kriminalisierung der Konsumenten weg geht und auf die verantwortliche Selbstbestimmung der Bürger setzt. Durch eine kontrollierte Abgabe wäre ja auch eine Aufklärung über mögliche Risiken gewährleistet.


Wie sollten Ihrer Meinung nach Personen bestraft werden, die mit Cannabis zum Eigenkonsum von der Polizei aufgegriffen werden?

Gar nicht. Ich bin für eine Legalisierung.


Was halten Sie von der Forderung, dass der Besitz von Cannabis zum Eigenkonsum nur als eine Ordnungswidrigkeit behandelt wird?

Das wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung.


Sollte es eine straffreie Menge Cannabis geben und wenn ja, wie hoch sollte diese nach Ihrer Meinung sein?

Auch dies könnte ein richtiger Schritt in Richtung kontrollierter Abgabe sein. Die genaue Menge sollte in den Fachgremien unter Einbeziehung von Gesundheits- und Rechtsexperten, der Ordnungsbehörden und Vertreter der Konsumenten festgelegt werden.


Was halten Sie von einem straffreien Eigenanbau für den Eigenkonsum?

Auch dies sollte unter Einbeziehung der oben genannten Gruppen geprüft werden. Ggf. könnten hierfür unbürokratisch Lizenzen erworben werden, wodurch eine Aufklärung über mögliche Risiken sichergestellt wäre.